Wir sind für Sie da!

Mit Kompetenz, Fachwissen und modernster Technik berät und
betreut unser Team Sie gern individuell und vertrauensvoll.

Team

Jens Grethe

Jens Grethe

Steuerberater Kanzleiübernahme 01.04.2022

Tel.: +49 351/26992 - 0

Jens Grethe Jens Grethe Steuerberater Haydnstraße 27 01309 Dresden Deutschland
Manja Wachsmuth

Manja Wachsmuth

Steuerfachangestellte Kanzleimitarbeiterin seit April 2005

Tel.: +49 351/2699 - 214

Manja Wachsmuth Jens Grethe Steuerberater Haydnstraße 27 01309 Dresden Deutschland
Claudia Fuchs

Claudia Fuchs

Steuerfachangestellte Kanzleimitarbeiterin seit Juli 2007

Tel.: +49 351/2699 - 216

Claudia Fuchs Jens Grethe Steuerberater Haydnstraße 27 01309 Dresden Deutschland
Darja Wolf

Darja Wolf

Steuerfachangestellte Kanzleimitarbeiterin seit Februar 2015

Tel.: +49 351/2699 - 215

Darja Wolf Jens Grethe Steuerberater Haydnstraße 27 01309 Dresden Deutschland
Annegret Fabian

Annegret Fabian

Bürokauffrau Kanzleimitarbeiterin seit März 2022

Tel.: +49 351/2699 - 212

Annegret Fabian Jens Grethe Steuerberater Haydnstraße 27 01309 Dresden Deutschland

Petra Woigk

Ein herzliches Dankeschön an die ehemalige Kanzleiinhaberin Frau Petra Woigk.

Petra Woigk

Petra Woigk

ehemalige Kanzleiinhaberin Kanzleiübernahme 01.08.2004, Kanzleiübergabe 01.04.2022
Petra Woigk Jens Grethe Steuerberater Haydnstraße 27 01309 Dresden Deutschland

Anfahrt & Adresse

Jens Grethe
Steuerberater

Haydnstraße 27
01309 Dresden
Deutschland

Tel.: +49 351/26992 - 0
Fax: +49 351/26992 - 22

Sie verlassen durch das Klicken auf "Route planen" unsere Webseite und Ihre Eingabe wird an GoogleMaps weitergeleitet. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: policies.google.com/privacy.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

form_error_msg_button

Bürozeiten

Montag – DonnerstagFreitag
07:30 – 16:30 Uhr07:00 – 13:30 Uhr

Termine außerhalb der Bürozeiten nach Vereinbarung.

Offene Stellen

Warum zu uns?

Wir sind ein kompetentes Team, das sich mit Professionalität und Engagement für unsere Mandanten einsetzt. Dank unserer Größe ist es uns möglich, ein besonderes Vertrauensverhältnis innerhalb unseres Teams sowie zu unseren Mandanten aufzubauen. Neben Fairness und Wertschätzung sind Respekt und freundlicher Umgang miteinander die Grundpfeiler unseres Zusammenhalts – und diese Vertrautheit spürt man in allem, was wir tun.

Aktuell sind wir auf der Suche nach einem qualifizierten, erfahrenen und engagierten Mitarbeiter (m/w/d), der unser Team langfristig bereichert.

Wir arbeiten gerne zusammen

Wir lieben, was wir tun – und tun es mit vollem Einsatz und viel Zusammenhalt. TEAMWORK wird bei uns großgeschrieben. Deshalb fördern wir das gute Arbeitsklima von Anfang an und setzen auf eine umfassende Einarbeitung und ein wertschätzendes Miteinander. Damit sich unsere Mitarbeiter rundum wohlfühlen und gerne bei uns arbeiten, stellen wir ihnen moderne und schöne Arbeitsplätze ausgestattet mit entsprechendem Equipment zur Verfügung. Neben einer leistungsgerechten Bezahlung gibt es bei uns eine zusätzliche vereinbarte Umsatzprämie, besondere Leistungen werden besonders belohnt, Aufmerksamkeiten zu persönlichen Anlässen sind selbstverständlich.

Sie passen zu uns?

Sie möchten Teil unseres Teams werden? Nutzen Sie unser Online-Bewerbungsformular und bewerben Sie sich jetzt!

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen!

Wir sind auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern, die mit uns gemeinsam unsere Mandanten optimal betreuen und am Erfolg teilhaben wollen.

Grundsätzlich richten sich unsere Stellenausschreibungen sowohl an Frauen als auch Männer ohne Altersbeschränkung.

Wir sind auch ein Ausbildungsbetrieb und bieten einen Ausbildungsplatz zum Steuerfachangestellten (m/w/d) an.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Wir sind auch ein Ausbildungsbetrieb und bieten einen Ausbildungsplatz zum Steuerfachangestellten (m/w/d) an.

Online bewerben

Ihr Gerät unterstützt leider keine Dateiuploads. Um das Formular ausfüllen zu können, wechseln Sie bitte auf ein Desktop-Gerät. Desktopversion

Bewerbung als ...

Persönliche Angaben

Dokumente (max. 7 MB)

Zusätzliche Angaben

Nachricht *

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

In unserer Datenschutzerklärung wird erläutert, welche Informationen wir erheben, aus welchem Grund und wie wir diese Informationen nutzen. Erfahren Sie mehr

Kontaktformular

Ihr Gerät unterstützt leider keine Dateiuploads. Um das Formular ausfüllen zu können, wechseln Sie bitte auf ein Desktop-Gerät. Desktopversion

Persönliche Angaben

Nachricht *

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

In unserer Datenschutzerklärung wird erläutert, welche Informationen wir erheben, aus welchem Grund und wie wir diese Informationen nutzen. Erfahren Sie mehr

Leistungen

Unsere Leistungen erbringen wir für

Unternehmen   

  • Handwerksbetriebe
  • Mittelständische Produktionsbetriebe
  • Handels- und Dienstleistungsunternehmen
  • Freiberufler
  • Vereine

in allen Rechtsformen, Branchen und Größen

sowie für

Privatpersonen

  • Arbeitnehmer
  • Rentner
  • Vermieter

mit allen Einkunftsarten, auch für beschränkt Steuerpflichtige.

Sollten Sie sich in unserem Leistungsangebot nicht wiederfinden, sprechen Sie uns bitte einfach an.

Aktuelles

Jahreswechsel und 10-Tage-Frist

Zufluss-/Abflussprinzip

Gemäß § 11 Abs. 2 Einkommensteuergesetz/EStG müssen regelmäßig wiederkehrende Ausgaben und Einnahmen, die kurze Zeit nach Beendigung eines Kalenderjahres getätigt bzw. vereinnahmt werden, regelmäßig dem Kalendervorjahr zugerechnet werden, zu dem sie wirtschaftlich gehören. Als kurze Zeit gilt ein Zeitraum von 10 Tagen nach dem Jahreswechsel. Werden beispielsweise Mieterträge am 5.1.2023 gutgeschrieben, müssen diese noch dem Kalenderjahr 2022 zugeordnet und versteuert werden. Eine steuerlich wirksame Verlagerung regelmäßig wiederkehrender Ausgaben/Einnahmen in das Folgejahr wird demzufolge erst bei Zahlung bzw. Vereinnahmung nach dem 10.1.2023 erreicht.

BFH-Rechtsprechung

Soll eine bis zum 10.1.2023 getätigte Ausgabe dem Kalendervorjahr 2022 wirtschaftlich zugeordnet werden, ist es nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH, Urteil vom 16.2.2022, X R 2/21) weiter erforderlich, dass die Zahlung kurze Zeit vor Beginn bzw. kurze Zeit nach Beendigung des Kalenderjahres – also innerhalb des 10-Tage-Zeitraumes – fällig ist. Das Erfordernis der Fälligkeit ist beispielsweise – wie im Streitfall – nicht gegeben, wenn Umsatzsteuernachzahlungen für die Monate Mai und Juni des Kalendervorjahres erst bis zum 10. Januar des nachfolgenden Kalenderjahres gezahlt werden. Denn diese Steuerforderung war schon vor dem Zeitraum 1.1. bis 10.1. fällig.

Fazit

Sollen diverse im Folgejahr getätigte Ausgaben oder erhaltene Einnahmen aus steuerlichen Gründen in das vorangegangene Kalenderjahr transferiert werden, ist darauf zu achten, dass die Fälligkeit in der Zeit bis zum 10. Januar des Folgejahres liegt. Sollen diverse Ausgaben oder Einnahmen aus dem Kalendervorjahr steuerlich erst im Folgejahr erfasst werden, müssen diese Ausgaben/Einnahmen nach dem 10. Januar des Folgejahres erfolgen.

Stand: 28. November 2022

Bild: phive2015 - stock.adobe.com

Steuernews als RSS

Nutzen Sie RSS-Feeds?

Wir bieten Ihnen die Schlagzeilen unserer Steuernews in einem standardisierten Austauschformat an. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen kurz, wie Sie die kostenlosen RSS-Feeds empfangen können.

Wie nutzt man RSS-Feeds?

Schritt 1: RSS Reader installieren. Dazu haben Sie mehrere Möglichkeiten:

Schritt 2: Wählen Sie das RSS-Feed aus und tragen Sie dieses in den RSS Reader bzw. Internet-Browser ein.